www.beruf-blogger.de

Wir möchten alle Blogger und solche, die es werden wollen, über die Möglichkeiten, das Bloggen zum Beruf zu machen, informieren. Ein wichtiges Anliegen unsererseits ist die Absicherung gegen die typischen Blogger-Risiken, wie Abmahnungen durch Verletzung des Urheber- und Markenrechts sowie von Datenschutzbestimmungen.

Es ist möglich sich als Blogger abzusichern. Unsere Empfehlung: Versicherungen für Medienberufe bei www.exali.de*

Die Entwicklung von Blogs

Merh als 75 Millionen WordPress-Blogs weltweit zählt die Statistik der Open-Source-Blog-Plattform Anfang 2014. WordPress ist nur ein Open-Source-Blog-Anbieter, wenn auch einer der größten, neben anderen Plattformen wie Blogger von Google oder Tumblr. Die Anzahl der Blogs weltweit ist enorm. Es entsteht jede Minute neuer Content, den Millionen von Lesern aufrufen. Blogs sind mächtige Instrumente zur Verbreitung von News, Meinungen und Informationen aller Art.

Es entwickelt sich seit einigen Jahren der Trend hin zur Professionalisierung von Blogs. Ursprünglich war ein Blog ein Online-Tagebuch (Weblog), welches zu privaten Zwecken genutzt wurde. Die Medienlandschaft hat sich mittlerweile so entwickelt, dass viele Blogs nicht mehr nur private Tagebücher sind sondern vielmehr als Massenmedien genutzt werden, mit denen Einnahmen durch Werbung und Kooperationen in unterschiedlichen Varianten generiert werden können.

Ein Blog birgt aber auch Gefahren: Insbesondere Urheberrecht, Markenschutz und Datenschutz sind wichtige Faktoren, die bei der Erstellung von Blogs berücksichtigt werden müssen. Schnell kann es bei der unbeabsichtigten Verwendung eines geschützten Slogans oder der fehlerhaften Kennzeichnung eines Fotos zu einer Abmahnung kommen.

Lest hier weiter:

Kann man sich als Blogger versichern? Erfahrt hier mehr! Was macht eigentlich ein Blogger? Hier erfahrt ihr mehr! Durch Blog Marketing den eigenen Blog monetarisieren! Ihr sucht Tipps für das Bloggen als Beruf? Erfahrt mehr!

Informationen zum Berufsbild Blogger